Zertifizierte Endodontologie

 
Der eigene Zahn

Aufbau des Zahns, vereinfachte Darstellung

Der Erhalt natürlicher Zähne steht bei uns im Vordergrund.

Die Wurzelkanalbehandlung ist eine Maßnahme, durch die ein erkrankter und bakteriell infizierter Zahn noch über viele Jahre hinweg erhalten werden kann. Durch moderne endodontische Behandlungsmethoden (Endodont ist griechisch und bezeichnet das Zahninnere) können heute auch Zähne, die früher als nicht erhaltungswürdig oder nicht behandelbar galten, für lange Zeit erhalten werden.

Was genau ist eigentlich eine Wurzelbehandlung?

Unsere Zähne bestehen aus einem sichtbaren Teil, der Zahnkrone, die durch den Zahnschmelz geschützt ist, und einem durch Zahnfleisch und Knochen umgebenden unsichtbaren Teil, der Zahnwurzel.

Je nach Zahn hat er eine oder mehrere Zahnwurzeln. Im Inneren der Krone und der Wurzel befindet sich der sogenannte Zahnnerv, auch Pulpa genannt. Er besteht aus Bindegewebe, Blut- und Lymphgefäßen und den Nervenfasern.

Wird der Zahn durch Karies oder einen Unfall angegriffen oder gar zerstört, kann sich dieser Nerv entzünden und absterben. Die jetzt über die Wurzelkanäle eindringenden Bakterien können an den Wurzelspitzen Entzündungen hervorrufen, die schlimmstenfalls eine schmerzhafte eitrige Veränderung an der Wurzelspitze entwickeln.

Mit Hilfe einer Wurzelbehandlung werden Infektionen an (noch) lebenden oder bereits nervtoten Zähnen bekämpft.

Ist eine Wurzelbehandlung schmerzhaft?

Nein! Die Behandlung erfolgt möglichst unter örtlicher Betäubung, so dass weder die Behandlung noch die Zeit danach schmerzhaft sein sollten. Da jeder ein anderes Schmerzempfinden hat, kann der Heilungsprozess trotz allem bis zu fünf Tagen spürbar sein, so dass sich die Einnahme von leichten Schmerzmitteln über diesen Zeitraum bewährt hat.

Liegt eine hochakute Entzündung vor, so kann der Beginn einer Behandlung manchmal schmerzhaft sein, da das Betäubungsmittel nicht so wirken kann.

Lohnt sich das? Wie erfolgreich ist so eine Wuzelbehandlung?

Um zu entscheiden, ob eine Wurzelbehandlung notwendig und lohnenswert ist, wie die Prognose aussieht und wie groß der Behandlungsaufwand einzustufen ist, ist ein Planungstermin mit einer gründlichen Untersuchung erforderlich.

Wurzelbehandlungen nach dem derzeit aktuellen internationalen Standard erfordern sehr viel Zeit, Erfahrung, Sorgfalt und Fachkenntnis. Durch moderne Methoden und Instrumente, durch aktuelle Techniken, Übung und ständige Weiterbildung liegt die Erfolgsaussicht zwischen 75% und 95%.

Da diese Art der Behandlung sehr kostenintensiv ist, werden wir Sie im Vorfeld in einem ausführlichen Beratungsgespräch über die Behandlung, die voraussichtlichen Behandlungskosten und mögliche Behandlungsalternativen mit ihren Vor- und Nachteilen informieren. Der Verlust eines Zahnes hat meistens Kosten zur Folge, die deutlich höher liegen als die einer aufwendigen Wurzelkanalbehandlung.